Postdoc-Assistentin / Postdoc-Assistent (tenure track) am Institut für Psychologie, Abteilung für Klinische Psychologie, Psychotherapie und Psychoanalyse – Kennung 289H/18

Stellenausschreibung Universitätsprofessur | Foto: kichigin19/Fotolia.com

Die Alpen-Adria-Universität Klagenfurt schreibt gem. § 107 Abs. 1 Universitätsgesetz 2002 folgende Stelle zur Besetzung aus:

Postdoc-Assistentin / Postdoc-Assistent (tenure track)

an der Fakultät für Kulturwissenschaften, Institut für Psychologie, Abteilung für Klinische Psychologie, Psychotherapie und Psychoanalyse, im Beschäftigungsausmaß von 100 % (bis zum Abschluss einer etwaigen Qualifizierungsvereinbarung gem. § 27 Uni-KV B1 lit b. dann A2). Die Stelle bietet die Option des Abschlusses einer Qualifizierungsvereinbarung und ist auf 6 Jahre befristet (jedoch wird diese Stelle bei Abschluss der Qualifizierungsvereinbarung gem. § 27 Uni-KV als Laufbahnstelle definiert). Das jährliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt € 51.955,– brutto. Eine Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrung ist möglich. Geplanter Anstellungszeitpunkt ist ehestmöglich.

Der Aufgabenbereich umfasst:

Mitwirkung nach Maßgabe der Organisations- und Studienvorschriften an der Erfüllung der Aufgaben der Organisationseinheit in Forschung, Lehre und Versorgung. Dazu zählen

  • die selbstständige Forschung in ausgewählten Bereichen der Klinischen Psychologie und Psychotherapie mit einem Schwerpunkt im Bereich der psychodynamischen Psychotherapie mit Perspektive zur Habilitation
  • Einwerbung, Durchführung und Koordination von Forschungsprojekten (national und international)
  • Publikations- und Vortragstätigkeit (national und international)
  • Selbstständige Durchführung von Lehrveranstaltungen, Prüfungstätigkeit (Mitwirkung und Abhaltung) sowie Betreuung von Studierenden
  • Mitwirkung an Organisations- und Verwaltungsaufgaben und an Qualitätssicherungsmaßnahmen
  • Mitwirkung am Ausbau der internationalen wissenschaftlichen Kontakte des Institutes für Psychologie
  • Habilitation innerhalb von sechs Jahren

Voraussetzungen für die Einstellung:

  • Studium und Promotion im Fach Psychologie mit Schwerpunkt in Klinischer Psychologie mit sehr gutem Erfolg an einer in- oder ausländischen Hochschule
  • Ausgewiesene Fachkenntnisse in Klinischer Psychologie und Psychotherapie, dazu zählen sowohl Kenntnisse in der psychologischen Störungslehre als auch über die Anwendung von verschiedenen Psychotherapieverfahren mit einem Schwerpunkt im Bereich der psychodynamischen Verfahren
  • Forschungstätigkeit im Bereich der Klinischen Psychologie und Psychotherapie mit Schwerpunkt in psychodynamischer Psychotherapieforschung, nachgewiesen durch Publikationen in international sichtbaren Zeitschriften bzw. Präsentationen auf facheinschlägigen Kongressen, vorzugsweise in englischer Sprache
  • Erfahrungen in der selbstständigen Lehre an einer Universität/Hochschule
  • Fließende Deutschkenntnisse in Wort und Schrift

Der Nachweis für die Erfüllung aller Voraussetzungen für die Einstellung muss bis spätestens 18. Juli 2018 vorliegen.

 

Erwünscht sind:

  • Forschungs-, Publikations- und Vortragstätigkeiten im Bereich psychodynamischer Psychotherapieforschung wie z.B. Forschung zu Mentalisierungsbasierter Psychotherapie, der Bindungsforschung, der Erforschung von Prozessen zwischen Psychotherapiesitzungen, der therapeutischen Beziehungs- bzw. Outcomeforschung
  • Fundierte methodische Kenntnisse bzw. Interesse an der Einarbeitung in komplexere methodische Verfahren, die im Bereich der Klinischen Psychologie und Psychotherapie angewendet werden, wie z.B. HLM oder Zeitreihenanalysen
  • Erfahrungen in der selbständigen universitären Lehre im Bereich der Klinischen Psychologie und Psychotherapie oder angrenzender Fächer wie der Gesundheitspsychologie oder der Psychologischen Diagnostik
  • Fortgeschrittene postgraduale Weiterbildung zur PsychotherapeutIn bzw. Erfahrungen in der Behandlung von Patienten mit psychischen Erkrankungen in einem psychodynamisch-orientierten Verfahren
  • In den Forschungsthemen erkennbare Bezüge zu ausgewählten Arbeits- und Forschungsschwerpunkten des Institutes für Psychologie wie z.B. Public Health, Weisheitsforschung, soziale Exklusion, Gerontopsychologie
  • Nachweisliche Mitwirkung bei Akquise und/oder Durchführung von Drittmittelvorhaben (national und international), vorzugsweise auch eigenständige Aktivitäten zur Einwerbung von Forschungsgeldern
  • Erfahrung in der Mitwirkung im Rahmen der akademischen Selbstverwaltung in universitären Gremien und Forschungszusammenhängen
  • Internationale Erfahrungen (z.B. im Rahmen von Studium, Ausbildung, Berufstätigkeit oder Projektkooperationen)
  • Soziale und kommunikative Kompetenz, Teamfähigkeit

Der Aufgabenbereich der Stelle bedingt, dass die zukünftige Stelleninhaberin / der zukünftige Stelleninhaber den Arbeitsmittelpunkt nach Klagenfurt verlegt. Die Abteilung für Klinische Psychologie und Psychotherapie am Institut für Psychologie befindet sich aktuell im Neuaufbau. Unser junges, sich gerade konstituierendes Team bietet eine dynamische und freundliche Arbeitsatmosphäre.

Mit der Inhaberin/dem Inhaber einer Laufbahnstelle kann eine Qualifizierungsvereinbarung gem. § 27 Uni-KV für die Bereiche Forschung, selbstständige Lehre, Leitungs- und Verwaltungsaufgaben, externe Erfahrungen abgeschlossen werden. Bei Abschluss der genannten Qualifizierungsvereinbarung erfolgt eine Einstufung als Assistenzprofessorin/Assistenzprofessor (Uni-KV A2).

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils beim wissenschaftlichen Personal insbesondere in Leitungsfunktionen an und fordert daher qualifizierte Frauen zur Bewerbung auf. Frauen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.

Menschen mit Behinderungen oder chronischen Erkrankungen, die die geforderten Qualifikationskriterien erfüllen, werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Allgemeine Informationen finden BewerberInnen unter www.aau.at/jobs/information. Als Ansprechpartnerin für Fragen zur Stellenausschreibung steht Frau Univ.-Prof. Dr. Sylke Andreas (Sylke.Andreas [at] aau.at , bzw. telefonisch unter +43(0)463 2700 1625) gern zur Verfügung.

Bewerbungen in deutscher Sprache sind mit den üblichen Unterlagen (Bewerbungsschreiben, Lebenslauf inkl. Publikations- und Vortragslisten sowie Auflistung und Erläuterung von Forschungsaktivitäten; darüber hinaus: Nachweise über den sehr guten Abschluss eines Hochschulstudiums in Psychologie [Zeugnis, ggf. Supplement], die inhaltliche Ausrichtung der Dissertation [Zusammenfassung und/oder Gutachten], die universitäre Lehrtätigkeit sowie Nachweise über praktische Erfahrungen in der Behandlung von Patienten mit psychischen Erkrankungen unter Angabe dreier Personen, die bezüglich Referenzen kontaktiert werden können, bis 18. Juli 2018 unter der Kennung 289H/18 an die Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Dekanatekanzlei/Recruiting, ausschließlich über das Online-Bewerbungsformular unter www.aau.at/obf zu richten.

Es besteht kein Anspruch auf Abgeltung von Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstehen.

Der Beitrag Postdoc-Assistentin / Postdoc-Assistent (tenure track) am Institut für Psychologie, Abteilung für Klinische Psychologie, Psychotherapie und Psychoanalyse – Kennung 289H/18 erschien zuerst auf Alpen-Adria-Universität Klagenfurt.

Source: AAU TEWI