Restructuring of the library’s staircase (no access to the periodicals reading room, February 2019)

Bibliothek - Under Construction Symbol | Grafik: Andrea Bem (UB)

We have just been informed that restructuring of the library’s staircase is about to start.

Background: we want to reduce the noise on Level 2 to minimalize disturbance in the reading rooms.

 

After restructuring, all users will be able to access Level 3 without crossing the reading rooms.

At the same time, the fire doors’ mechanism will be adapted to reduce automatic opening.

 

For this reason, there is no access to the periodicals reading room from 04.02.2019 until the beginning of March!

 

This means that as of Monday, 04.02., there is no access to the tables, shelves and the media library in this reading room!

Please use other reading rooms during this time!

 

* All users can “order” and pick up any items located in the periodicals reading room at the loan desk.

* Daily newspapers can be found on Level 2 in the new building (“Cube”).

 

We hope that this measure affects you only marginally and rely, as always, on your underestanding.

Der Beitrag Restructuring of the library’s staircase (no access to the periodicals reading room, February 2019) erschien zuerst auf University of Klagenfurt.

Source: AAU TEWI

26.01.2019 – UNI-Party – no 24 hour access

Öffnungszeiten Bibliothek | Foto: Andrea Bem

UNI Party:

The library will be closed and there will be no 24 hour access

Sat, January 26, 17:00 – Sun, January 27, 06:00.

Der Beitrag 26.01.2019 – UNI-Party – no 24 hour access erschien zuerst auf University of Klagenfurt.

Source: AAU TEWI

Semester break loans – 01/30/2019 – 03/05/2019

As usual, we offer students and external users the possibility to take out several open-shelf books for a longer period:

  • from Wednesday, Jan 30, 2019
  • you can take out up to 6 open-shelf books,
  • until Tuesday, March 5, 2019 at the latest

Der Beitrag Semester break loans – 01/30/2019 – 03/05/2019 erschien zuerst auf University of Klagenfurt.

Source: AAU TEWI

library’s opening hours during the semester break 2019

Öffnungszeiten Bibliothek | Foto: Andrea Bem

SEMESTER BREAK (Feb 1 – 28, 2019)

Mon – Wed, Fri: 08:30 – 16:00
T
hu: 08:30 – 19:00
Sat/Sun: closed


University 
members have unrestricted access to the library‘s reading rooms.

Registration for the 24-hour library is possible via the campus system under “My settings” >> 24-hour library.
Please register at least one day before you plan to use this service for the first time. Accounts are activated every day at midnight.

 

Der Beitrag library’s opening hours during the semester break 2019 erschien zuerst auf University of Klagenfurt.

Source: AAU TEWI

Senior Scientist mit Doktorat (w/m) am Institut für Unterrichts- und Schulentwicklung (IUS) – Kennung 824H/18

Vortrag an der Universität | Foto: kasto, fotolia.com

Die Alpen-Adria-Universität Klagenfurt schreibt folgende Stelle zur Besetzung aus:

Senior Scientist mit Doktorat (w/m)

(Koordination Projekt UniNEtz)

an der Fakultät für Interdisziplinäre Forschung und Fortbildung, Institut für Unterrichts- und Schulentwicklung (IUS) am Standort Klagenfurt, im Beschäftigungsausmaß von 50 % (20 Wochenstunden; Uni-KV: B1 lit. b. www.aau.at/uni-kv). Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt € 1.855,60 brutto (14 x jährlich) und kann sich auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen erhöhen. Voraussichtlicher Beginn des bis 31. Dezember 2021 befristeten Anstellungsverhältnisses ist der 1. März 2019.

Der Aufgabenbereich umfasst:

  • Koordination von SDG 4 im Rahmen des UniNEtZ-Projektes (Unterstützung des UniNEtZ-Projektleiters)
  • Mitarbeit am Uni-NEtZ Optionenbericht
  • Organisation und Dokumentation der UniNEtZ-Treffen an der AAU (Kontrolle der Einhaltung der Zeitpläne, Führen des Managementtools für die AAU, ggf. Mitarbeit an der UniNEtZ-Internetseite zu SDG 4)
  • Mitarbeit an administrativen, organisatorischen und qualitätssichernden Aufgaben des IUS

Voraussetzungen für die Einstellung:

  • Abgeschlossenes Doktoratsstudium im Bereich der Sozial-, Kultur- oder Erziehungswissenschaften
  • Einschlägige Erfahrungen mit Nachhaltigkeitsprojekten
  • Einschlägige Erfahrungen im universitären Lehr- und Forschungsbetrieb besonders im Hinblick auf die Sustainable Development Goals
  • Einschlägiger Schwerpunkt im Bereich CSR/Nachhaltigkeit/Sustainable Development Goals
  • Erfahrungen als MitarbeiterIn an evaluierten Teilprojekten (z.B. EMAS)
  • Erfahrungen im Projektmanagement

Der Nachweis für die Erfüllung aller Voraussetzungen für die Einstellung muss bis spätestens 6. Februar 2019 vorliegen.

Erwünscht sind:

  • Gute Englischkenntnisse
  • Erfahrungen in der Mitarbeit im UniNEtZ-Projekt
  • Erste einschlägige Publikation(en) (abgesehen von der Master- bzw. Diplomarbeit)
  • Gute Kommunikations- und Koordinationsfähigkeiten
  • Kooperationsbereitschaft und Teamfähigkeit

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils beim wissenschaftlichen Personal an und fordert daher qualifizierte Frauen zur Bewerbung auf.

Menschen mit Behinderungen oder chronischen Erkrankungen, die die geforderten Qualifikationskriterien erfüllen, werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Allgemeine Informationen finden BewerberInnen unter www.aau.at/jobs/information.

Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen bis spätestens 6. Februar 2019 unter der Kennung 824H/18 an die Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Dekanatekanzlei / Recruiting, ausschließlich über das Online-Bewerbungsformular unter www.aau.at/obf zu richten.

Es besteht kein Anspruch auf Abgeltung von Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstehen.

Der Beitrag Senior Scientist mit Doktorat (w/m) am Institut für Unterrichts- und Schulentwicklung (IUS) – Kennung 824H/18 erschien zuerst auf University of Klagenfurt.

Source: AAU TEWI

Direktorin / Direktor des Universitätssportinstituts – Kennung 839/18

Hauptgebäude AAU | Foto: tinefoto.com

Die Alpen-Adria-Universität Klagenfurt (AAU) ist eine junge und innovative Universität und als größte akademische Bildungsinstitution in Kärnten Drehscheibe für Wissenserwerb, Wissens­austausch und Wissenstransfer. Mit 34 Instituten in vier Fakultäten, rund 10.000 Studierenden und 1.500 Angestellten zählt die Universität zu den größten Arbeitgeberinnen in einer Region mit hoher Lebensqualität. Die AAU sieht sich auch der Umsetzung wichtiger gesellschaftlicher Ziele wie Gleich­stellung und Nachhaltigkeit verpflichtet (mehr unter www.aau.at/jobs).

Ein attraktives Angebot im Bereich Sport und Bewegung bestimmt die Qualität des Universitäts­campus entscheidend mit. Das Universitätssportinstitut (USI) ist eine Serviceeinrichtung für Studierende und Bedienstete, die ein umfangreiches Sport- Freizeit- und Gesundheitsprogramm anbietet (derzeit ca. 250 Kurse/Semester) sowie Akademische Meisterschaften in vielen Sportarten auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene veranstaltet. Zusätzlich werden Camps, Seminare und Vorträge zu aktuellen Sport- und Gesundheitsthemen durchgeführt. Sonderprojekte wie „Spitzensport und Studium“ und institutionelle Kooperationen (z.B. mit Universitäten aus dem Alpen-Adria-Raum oder dem Olympiazentrum Kärnten) vervollständigen den Aufgabenbereich.

An der Alpen-Adria-Universität gelangt die Stelle der/des

Direktorin / Direktor des Universitätssportinstituts

Vollzeit, ehestmöglicher Beginn

zur Besetzung.

Ihre Aufgaben:

  • Leitung des Universitätssportinstituts (Verwaltung und Organisation) einschließlich Außenrepräsentation (Marketing, Kooperationen, Projekte),
  • Strategische Planung, Budgetierung und Weiterentwicklung des Sport- Gesundheits- und Freizeitangebotes an der AAU,
  • Ausbau der Aus- und Fortbildungen im Sportbereich,
  • Mitarbeit bei „Unisport Austria“ (Wettkämpfe, Veranstaltungen),
  • Unterstützung der Universität bei der Entwicklung und Realisierung allfälliger sportbezogener Studienangebote,
  • Unterstützung bei der Weiterentwicklung der USI-bezogenen Infrastruktur.

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes einschlägiges Studium auf Master-Niveau (z.B. Sportwissenschaft / Lehramt Bewegung und Sport),
  • Mehrjährige Erfahrung mit einschlägigen Koordinations- und Organisationstätigkeiten,
  • Ausbildung und Erfahrung im Facility Management (Betrieb und Instandhaltung, Werteerhalt der Infrastruktur und Ausstattung, Flächenmanagement),
  • Führungskompetenz mit hoher Kommunikations- und Teamfähigkeit,
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse.

Diese fünf Voraussetzungen müssen bis spätestens 6. Februar 2019 vorliegen.

Zusätzlich erwünscht sind

  • Mehrjährige Erfahrung in der personellen und kaufmännischen Führung vergleichbarer Organisationseinheiten,
  • Zusatzqualifikationen (anerkannte Ausbildungen) und vielfältige Erfahrungen im Sportbereich,
  • Sehr gute Kenntnisse einschlägiger IT-Anwendungen (Office, Graphik und Multimedia, vernetztes Arbeiten),
  • Fundierte Kenntnisse universitärer Strukturen und Prozesse,
  • Fähigkeit zu strategischem und unternehmerischem Handeln.

Wir bieten:

Wir sind eine attraktive, familienfreundliche auf Nachhaltigkeit bedachte Universität. Unsere vielfältigen Angebote umfassen Gesundheitsförderung, erstklassige Sportangebote (sic!) am Campus und in der Umgebung, Kinderbetreuung und umfassende interne Weiterbildungsmöglichkeiten. Zudem profitieren Angestellte der Universität von einer guten Verkehrsanbindung, der Nähe zum Wörthersee und den kurzen Kommunikationswegen im Haus.

Die Stelle wird vorerst befristet auf ein Jahr besetzt, mit Option auf Überleitung in ein unbefristetes Dienstverhältnis. Die Anstellung erfolgt gemäß Kollektivvertrag (www.aau.at/uni-kv) VwGr IVb unter Anrechnung der vorausgesetzten Vorerfahrungen mit einem Mindestjahresbruttogehalt von 46.385,– brutto (bezogen auf Regelstufe 1); abhängig von Ihrem Qualifikationsprofil besteht die Bereitschaft zur Überzahlung.

Allgemeine Informationen finden Bewerber/innen unter www.aau.at/jobs/information. Für nähere Auskünfte zur ausgeschriebenen Stelle wenden Sie sich bitte an den Vizerektor für Personal unter
vr-pers [at] aau.at, bei organisatorischen und technischen Fragen zum Bewerbungsprozess an jobs [at] aau.at.

Bewerbung

Wir freuen uns auf Online-Bewerbungen von erfahrenen, kompetenten und hochmotivierten Führungskräften, die mit Innovationskraft und Gestaltungswillen an die vielfältigen Aufgaben herangehen wollen, bis spätestens 6. Februar 2019 unter der Kennung 839/18 über www.aau.at/obf. Zur Unterstützung des Objektivierungsverfahrens bitten wir dabei um möglichst klare Ausführungen zu den oben genannten Kriterien.

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils beim Personal – insbesondere in Leitungs­funktionen – an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderungen oder chronischen Erkrankungen, die die geforderten Qualifikations­kriterien erfüllen, werden ebenfalls ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Es besteht kein Anspruch auf Abgeltung von Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstehen.

Der Beitrag Direktorin / Direktor des Universitätssportinstituts – Kennung 839/18 erschien zuerst auf University of Klagenfurt.

Source: AAU TEWI

Senior Scientist ohne Doktorat (w/m) – Kennung 34H/19

Stellenausschreibung Wissenschaftliches Personal| Foto: kasto/Fotolia.com

PromoLi: PROMotion Ohne LImit

Karriereförderprogramm für wissenschaftlichen Nachwuchs
mit Behinderungen oder chronischen Erkrankungen
https://uniko.ac.at/projekte/promoli/

Um ausgezeichnete begünstigt behinderte Nachwuchswissenschafterinnen und –wissenschafter zu fördern und wissenschaftliche Exzellenz zu sichern, schreibt die Alpen-Adria-Universität Klagenfurt (AAU) ein Dissertationsförderprogramm für qualifizierte Forscher/innen aller Fachdisziplinen aus, die über ein abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium verfügen und ein von der AAU angebotenes Dissertationsstudium anstreben. Wir fordern behinderte und/oder chronisch erkrankte Personen, die dem Kreis der begünstigt Behinderten angehören, damit ausdrücklich auf, sich um eine Stelle im Rahmen von PromoLi zu bewerben.

Angeboten wird ein Dissertationsprogramm in Form eines auf vier Jahre befristeten Arbeitsvertrags als Senior Scientist ohne Doktorat (w/m) mit einem Beschäftigungsausmaß von maximal 30 Wochenstunden (Uni-KV: B1, www.aau.at/uni-kv). Das monatliche Mindestentgelt beträgt € 2.096,– brutto (14 x jährlich) und kann sich auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen erhöhen. Voraussichtlicher Beginn des Anstellungsverhältnisses ist der
1. September 2019.

Mit diesem Programm soll die Möglichkeit geboten werden, sich auf ein Dissertationsprojekt konzentrieren, um dieses erfolgreich zum Abschluss zu bringen. Des Weiteren soll das Programm in den Forschungsbereich der Universität einbinden und auf Aufgaben in Lehre und Forschung vorbereiten.

Die Begutachtung der Bewerbung erfolgt innerhalb der AAU durch ein interdisziplinäres Gremium. Die endgültige Vergabe erfolgt durch ein Gremium im Rahmen des Projekts PromoLi, bestehend aus Vertretungen der Österreichischen Universitätenkonferenz und der teilnehmenden Universitäten, gereiht nach der wissenschaftlichen Qualität der vorliegenden Anträge. Bewerbungen an mehr als einer Universität sind unzulässig.

Voraussetzungen für die Bewerbung:

  • Abgeschlossenes, für das angestrebte Dissertationsstudium einschlägiges Master- oder Diplomstudium an einer in- oder ausländischen Hochschule
  • Angehörigkeit des Personenkreises der begünstigten Behinderten oder Erfüllung der Voraussetzungen hierfür (vgl. http://bit.ly/BegBeh) – der Bescheid kann im Falle der positiven Bewertung der Bewerbung nachgereicht werden

Der Nachweis für die Erfüllung aller Voraussetzungen muss bis spätestens 15. März 2019 vorliegen.

Erwünscht sind:

  • Fließende Deutschkenntnisse in Wort und Schrift oder Bereitschaft zu deren Aneignung innerhalb des ersten Anstellungsjahres
  • Soziale und kommunikative Kompetenz

Diese Stelle dient der fachlichen und wissenschaftlichen Bildung von Absolventinnen und Absolventen eines Master- bzw. Diplomstudiums mit dem Ziel des Abschlusses eines Doktorats-oder PhD-Studiums an der AAU. Bewerbungen von Personen, die bereits über ein facheinschlägiges Doktorat bzw. einen facheinschlägigen PhD verfügen, können daher nicht berücksichtigt werden.

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils beim wissenschaftlichen Personal an und fordert daher qualifizierte Frauen zur Bewerbung auf. Frauen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.

Allgemeine Informationen finden sich unter www.aau.at/jobs/information.

Bewerbungen sind mit folgen Unterlagen bis 15. März 2019 unter der Kennung 34H/19 an die Alpen-Adria-Universität Klagenfurt ausschließlich über das Online-Bewerbungsformular unter www.aau.at/obf zu richten:

  • Motivationsschreiben
  • Lebenslauf und Publikationsliste (falls vorhanden)
  • Beschreibung des geplanten Dissertationsprojekts
  • Sponsionsbescheid
  • Abschnittszeugnisse des Studiums, auf dem die geplante Dissertation aufbaut
  • Studienblatt und Studienzeitbestätigung (aktuellstes Blatt)
  • Diplomarbeits- oder Masterarbeitsgutachten

Fragen zu dem Projekt beantworten der Behindertenbeauftragte (Mark Wassermann, Mark.Wassermann [at] aau.at) oder der Vizerektor für Personal (Martin Hitz, vr-pers [at] aau.at).

Es besteht kein Anspruch auf Abgeltung von Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Bewerbungsverfahrens entstehen.

Der Beitrag Senior Scientist ohne Doktorat (w/m) – Kennung 34H/19 erschien zuerst auf University of Klagenfurt.

Source: AAU TEWI

Universitätsprofessur für Geographie und Regionalforschung am Institut für Geographie und Regionalforschung

Stellenausschreibung Universitätsprofessur | Foto: kichigin19/Fotolia.com

Die Universität Klagenfurt will mehr qualifizierte Frauen auf Professuren gewinnen.

Am Institut für Geographie und Regionalforschung der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt ist gem. § 98 UG voraussichtlich ab 1. Oktober 2019 eine zunächst auf 5 Jahre befristete

Universitätsprofessur für Geographie und Regionalforschung

im vollen Beschäftigungsausmaß zu besetzen.

Mit rund 10.000 Studierenden ist die Alpen-Adria-Universität Klagenfurt eine junge, lebendige und innovative Universität, die am Schnittpunkt zwischen alpiner und mediterraner Kultur ­— einer Region mit höchster Lebensqualität — liegt. Als staatliche Universität gemäß § 6 UG ist sie aus Bundesmitteln finanziert. Ihr Leitbild steht unter der Devise „Grenzen überwinden!“. Das QS Top 50 Under 50 Ranking 2019 zählt sie zu den 150 besten jungen Universitäten der Welt.

Gemäß ihrem zentralen Strategiedokument, dem Entwicklungsplan, gehören der wissenschaftliche Exzellenzanspruch bei Berufungen, vorteilhafte Forschungsbedingungen, gute Betreuungsrelationen und die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses zu den vorrangig leitenden Grundsätzen und Zielen der Universität.

 Der Aufgabenbereich der Professur umfasst:

  • die Vertretung des Fachs Geographie in Forschung und Lehre mit Schwerpunktsetzungen in Bereichen der Humangeographie
  • die Mitwirkung in den Bachelor- und Masterstudien des Instituts
  • die Beratung und Betreuung von Studierenden in den genannten Studien, einschließlich des Doktoratsstudiums
  • die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses
  • die Mitgestaltung der längerfristigen Weiterentwicklung des Instituts und seiner Positionierung in der internationalen Scientific Community
  • die Wissenschaftskommunikation in der Region
  • die Mitwirkung im Universitätsmanagement

Voraussetzungen:

  • Habilitation oder gleichzuhaltende Qualifikation in der Geographie oder verwandten Disziplinen
  • hervorragende Forschung im Bereich Geographie mit Schwerpunkt Humangeographie, nachgewiesen insbesondere durch Publikationen in hochrangigen internationalen Fachzeitschriften
  • einschlägige Lehrerfahrung im Hochschulbereich und hochschuldidaktische Kompetenz
  • ausgewiesene Forschung zu Gesellschaft-Umwelt-Beziehungen
  • Erfahrungen in der internationalen Forschungskooperation
  • Führungskompetenz und Teamfähigkeit

Erwünscht sind:

  • Erfahrung in der Konzeption, Einwerbung und Durchführung von kompetitiven Drittmittelprojekten
  • Fähigkeit zu interdisziplinärer Kooperation und Bezüge zu einem oder mehreren Forschungsschwerpunkten/Initiativschwerpunkten der Universität Klagenfurt
  • Bereitschaft zur Mitwirkung an der Profilbildung des Instituts
  • ausgewiesene Forschung zu großen gesellschaftlichen Fragen
  • in der Region verankerbare Forschung
  • Innovative Ansätze in der Anwendung und Vermittlung von Theorien und Methoden
  • im Bereich Gender Mainstreaming und Diversity Management

Der Aufgabenbereich der Professur bedingt, dass die zukünftige Professorin / der zukünftige Professor den Arbeitsmittelpunkt nach Klagenfurt verlegt.

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils beim wissenschaftlichen Personal — insbesondere in Leitungsfunktionen – an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Frauen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.

Menschen mit Behinderungen oder chronischen Erkrankungen, die die geforderten Qualifikationen erfüllen, werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Die Bezüge sind Verhandlungsgegenstand. Das Mindestentgelt für diese Verwendung (A1 gem. Universitäten-Kollektivvertrag) beträgt derzeit € 70.100,– jährlich.

Neuerdings kann bei Berufungen nach Österreich für die ersten fünf Tätigkeitsjahre ein attraktiver Zuzugsfreibetrag gemäß Einkommensteuergesetz gewährt werden. Die Voraussetzungen sind im Einzelfall zu prüfen.

Ihre Bewerbung, bestehend aus einem maximal fünfseitigen Pflichtteil (nähere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte www.aau.at/jobs und nachfolgendem Absatz), einem vollständigen Verzeichnis der Publikationen und Vorträge und der in den letzten fünf Studienjahren abgehaltenen Lehrveranstaltungen sowie allfälligen ergänzenden Unterlagen (z.B. Lehrveranstaltungsevaluierungen) richten Sie bitte bis spätestens 10. März 2019 per E-Mail an die Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Büro des Senats, z. Hd. Frau Tomicich (sabine.tomicich [at] aau.at). Ergänzend ersuchen wir um die Übermittlung einer Teaching Philosophy und einer Forschungsvision. Darüber hinaus erbitten wir um die Zusendung von max. 5 Publikationen (PDF), die Sie als wichtig erachten — verbunden mit einer kurzen Begründung, warum Sie diese Publikationen ausgewählt haben.

Die Übermittlung des o.g. Pflichtteils ist eine notwendige Bedingung für Ihre gültige Bewerbung. Für inhaltliche Fragen beachten Sie bitte die Allgemeine Informationsbroschüre für BewerberInnen (www.aau.at/jobs/information) oder wenden Sie sich an den Vorsitzenden der Berufungskommission, Univ.-Prof. Dr. Max-Peter Menzel (Tel. +43 463 2700 3226 oder
max-peter.menzel [at] aau.at).

Es besteht kein Anspruch auf Abgeltung von Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstehen.

Der Beitrag Universitätsprofessur für Geographie und Regionalforschung am Institut für Geographie und Regionalforschung erschien zuerst auf University of Klagenfurt.

Source: AAU TEWI

“IoSense – Flexible FE/BE Sensor Pilot Line for the Internet of Everything” – Spring School’19 – Free registration!

The Second IoSense Spring School will be held at TU Delft on March 7′ 2019. Focus of the IoSense project is to develop innovative, competitive, next-generation sensors and sensor systems “Made in Europe” to provide solutions for the Internet of Things. Talks will be accompanied by demo presentations that will show how the technologies, developed within the IoSense project, can be used in real life application areas.
Target Audiences: PhD students, industrial designers, technology scouts and project managers with basic programming knowledge and an interest in sensor-based technologies.
Our talks and demonstrators consist of high-level overview, especially aimed at the hobbyists and technology scouts, while also going into depth for PhD students. Nevertheless, all speakers and participants will be available for your questions during the breaks.
Details and free registration:

Der Beitrag “IoSense – Flexible FE/BE Sensor Pilot Line for the Internet of Everything” – Spring School’19 – Free registration! erschien zuerst auf University of Klagenfurt.

Source: AAU TEWI

Senior Scientist predoc (w/m) am Fakultätszentrum für Gebärdensprache und Hörbehindertenkommunikation – Kennung 803H/18

Stellenausschreibung Wissenschaftliches Personal| Foto: kasto/Fotolia.com

Die Alpen-Adria-Universität Klagenfurt schreibt folgende Stelle zur Besetzung aus:

Senior Scientist predoc (w/m)

am Fakultätszentrum für Gebärdensprache und Hörbehindertenkommunikation (ZGH), im Beschäftigungsausmaß von 50 % (20 Wochenstunden; Uni-KV: B1 www.aau.at/uni-kv). Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt € 1.397,30 brutto (14 x jährlich) und kann sich auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen erhöhen. Beginn des vorerst auf die Dauer eines Jahres befristeten Anstellungsverhältnisses, mit Option auf unbefristete Verlängerung, ist ehestmöglich.

 Der Aufgabenbereich umfasst:

  • Mitarbeit bei Forschungs- und Lehraufgaben des ZGH
  • wissenschaftliche Mitarbeit bei Projekten des ZGH
  • die selbständige Durchführung von Lehrveranstaltungen
  • Prüfungstätigkeit (Mitwirkung und Abhaltung)
  • Betreuung von Studierenden
  • Mitwirkung an Organisations- und Verwaltungsaufgaben sowie Qualitätssicherungsmaßnahmen
  • Administration der ZGH-Gebärdendatenbank LeDaSiLa

 Voraussetzungen für die Einstellung:

  • Abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium aus dem Bereich Sozial-, Erziehungs- oder Sprachwissenschaft an einer in- oder ausländischen Hochschule
  • Ausgewiesene Fachkenntnisse im Gehörlosen- und/oder Schwerhörigenbereich
  • sehr gute Kompetenz in Österreichischer Gebärdensprache (ÖGS)
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Der Nachweis für die Erfüllung aller Voraussetzungen für die Einstellung muss bis spätestens 30. Jänner 2019 vorliegen.

 Erwünscht sind:

  • Grunderfahrung im universitären Lehr- und Forschungsbetrieb
  • Erfahrung mit nationalen und internationalen Projekten
  • Didaktische Erfahrung
  • Bereitschaft zum Reisen, z.B. Teilnahme an nationalen und internationalen Konferenzen und Projekttreffen
  • abgeschlossenes Curriculum für NachwuchswissenschaftlerInnen
  • Forschungserfahrung im Schwerhörigenbereich
  • Bereitschaft zur selbstständigen Abhaltung von Vorträgen und Präsentationen
  • Arbeitsfähigkeit in einem Team von hörenden, schwerhörigen und gehörlosen KollegInnen

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils beim wissenschaftlichen Personal an und fordert daher qualifizierte Frauen zur Bewerbung auf. Frauen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.

Menschen mit Behinderungen oder chronischen Erkrankungen, die die geforderten Qualifikationskriterien erfüllen, werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Allgemeine Informationen finden BewerberInnen unter www.aau.at/jobs/information.

Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen bis 30. Jänner 2019 unter der Kennung 803H/18 an die Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Dekanatekanzlei / Recruiting, ausschließlich über das Online-Bewerbungsformular unter www.aau.at/obf zu richten.

Es besteht kein Anspruch auf Abgeltung von Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstehen.

Der Beitrag Senior Scientist predoc (w/m) am Fakultätszentrum für Gebärdensprache und Hörbehindertenkommunikation – Kennung 803H/18 erschien zuerst auf Alpen-Adria-Universität Klagenfurt.

Source: AAU TEWI