Posts

Course Announcement: August-Wilhelm Scheer gives lesson on ‘Automation of business processes’

March 9/10, 2018 – August Scheer’s lecture on “Automation of business processes – from modelling to robotics in the office”

See: www.aau.at/blog/lehrveranstaltung-mit-prof-dr-dr-h-c-mult-august-wilhem-scheer/

Der Beitrag Course Announcement: August-Wilhelm Scheer gives lesson on ‘Automation of business processes’ erschien zuerst auf Alpen-Adria-Universität Klagenfurt.

Source: AAU TEWI

Job Announcement: Search for a University Assistant (f/m)

The Department of Applied Informatics (Semantic Systems) invites applications for the position of a

University Assistant (prae doc)

Duration of employment: 4 years

Job description:

  • Participation in research and teaching within the Group Semantic Systems
  • Scientific research with the goal to obtain a doctorate degree
  • Involvement in administrative and organizational tasks of the department
  • Participation in public relations activities of the department and faculty

Skills:

  • Adequate completed Austrian or equivalent foreign university education
  • A working knowledge of English and willingness to learn German within an appropriate time frame

In research and teaching, the research group Semantic Systems works on knowledge representation in intelligent systems. The research group focuses in particular on logic-based, declarative languages. The spectrum of the research activities ranges from the development and formal analysis of new and existing declarative languages, over implementation of systems supporting such languages, to their applications. The Department of Applied Informatics is very well networked internationally in science and industry.

Applications must be submitted no later than March 14th 2018, see the official Job Announcement (in German) and  its non-binding English translation.

Der Beitrag Job Announcement: Search for a University Assistant (f/m) erschien zuerst auf Alpen-Adria-Universität Klagenfurt.

Source: AAU TEWI

Job Announcement: Search for a PostDoc Assistant (f/m, without qualification agreement)

The Department of Applied Informatics (Semantic Systems) invites applications for the position of a

PostDoc Assistant (f/m, without qualification agreement)

(fixed-term employment for a period of 6 years)

 

Job description:

  • Autonomous research (intensifying and broadening of subject and academic knowledge towards habilitation level)
  • Participation in research and teaching within the Group Semantic Systems
  • Autonomous teaching
  • Examining (collaborating and leading)
  • Student supervision
  • Involvement in administrative and organizational tasks and quality assurance
  • Involvement in expansion of international scientific contacts of the department and faculty
  • Participation in public relations activities of the department and faculty

 Skills:

  • Completed relevant master’s or diploma studies at a university in Austria or abroad
  • Profound knowledge or experience in one or more of the following areas:
    • Computational complexity of logic-based languages
    • Rule-based formalisms
    • Implementation of logic-based systems
    • Deductive databases
    • Semantic web
    • Computational linguistics
    • Mathematical logic
  • Fluent knowledge of German and English in spoken and written form or willingness to acquire them within the first year of employment

In research and teaching, the research group Semantic Systems works on knowledge representation in intelligent systems. The research group focuses in particular on logic-based, declarative languages. The spectrum of the research activities ranges from the development and formal analysis of new and existing declarative languages, over implementation of systems supporting such languages, to their applications. The Department of Applied Informatics is very well networked internationally in science and industry.

Applications must be submitted no later than March 14th 2018, see the official Job Announcement (in German) and  its non-binding English translation.

Der Beitrag Job Announcement: Search for a PostDoc Assistant (f/m, without qualification agreement) erschien zuerst auf Alpen-Adria-Universität Klagenfurt.

Source: AAU TEWI

We’re going to PerCom18 to Athens

IEEE PerCom is established as the premier annual scholarly venue in the areas of pervasive computing and communications and also acts as a platform for several workshops.

The Department of Applied Informatics (AINF) contributes to two workshops of PerCom 2018 (19.-23. March 2018 in Athens):

  • SmarterAAL (Advanced Technologies for Smarter Assisted Living solutions)
  • CoMoRea (Context and Activity Modeling and Recognition)

For details see the draft program of PerCom18.

 

Der Beitrag We’re going to PerCom18 to Athens erschien zuerst auf Alpen-Adria-Universität Klagenfurt.

Source: AAU TEWI

Universitätsprofessur für Organisation und Personalmanagement

Stellenausschreibung Wissenschaftliches Personal | Foto: kasto/Fotolia.com

Die Alpen-Adria- Universität Klagenfurt will mehr qualifizierte Frauen für Professuren gewinnen.

Am Institut für Organisation, Personal und Dienstleistungsmanagement der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt ist gem. § 98 Universitätsgesetz voraussichtlich ab 1. Oktober 2019 eine unbefristete

Universitätsprofessur für

Organisation und Personalmanagement

 im vollen Beschäftigungsausmaß zu besetzen.

Mit rund 10.000 Studierenden ist die Alpen-Adria-Universität Klagenfurt eine junge, lebendige und innovative Universität, die am Schnittpunkt zwischen alpiner und mediterraner Kultur – einer Region mit höchster Lebensqualität – liegt. Als staatliche Universität gemäß § 6 UG ist sie aus Bundesmitteln finanziert. Ihr Leitbild steht unter der Devise „Grenzen überwinden!“. Das QS Top 50 Under 50 Ranking 2018 zählt sie zu den 150 besten jungen Universitäten der Welt.

Gemäß ihrem zentralen Strategiedokument, dem Entwicklungsplan, gehören der wissenschaftliche Exzellenzanspruch bei Berufungen, vorteilhafte Forschungsbedingungen, gute Betreuungsrelationen und die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses zu den vorrangig leitenden Grundsätzen und Zielen der Universität.

Aufgabenbereich der Professur

  • Vertretung des Fachbereichs Organisation und Personalmanagement in Forschung und Lehre
  • Aufbau eines klaren Forschungsprofils mit Fokus auf die Bereiche Organisation und/oder Personalmanagement
  • Deutsch- und englischsprachige Lehre im Rahmen der Bachelor- und Masterstudien der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät inkl. der Betreuung von facheinschlägigen Praxissemestern, Bachelor- und Masterarbeiten
  • Mitwirkung im Doktoratsstudium und in den Doktoratsprogrammen der Fakultät
  • Beratung und Betreuung von Studierenden in den genannten Studien
  • Förderung und Qualifizierung des wissenschaftlichen Nachwuchses
  • Akquisition und Durchführung von kompetitiv eingeworbenen Drittmittelprojekten
  • Aufbau internationaler Lehrkooperationen
  • Forschungskooperationen mit nationalen und internationalen Universitäten sowie mit Unternehmen
  • Mitwirkung im Rahmen der fachübergreifenden Forschungscluster der Universität
  • Transfer der wissenschaftlichen Erkenntnisse in die betriebliche Praxis
  • Mitwirkung im Universitätsmanagement

Voraussetzungen

  • Facheinschlägige Habilitation oder nachgewiesene gleichzuhaltende wissenschaftliche Qualifikation
  • Hervorragende Forschung, nachgewiesen insbesondere durch Publikationen in hochrangigen internationalen Fachzeitschriften
  • Doktoratsabschluss der Betriebswirtschaft oder eines angrenzenden Faches
  • Arbeitsschwerpunkt im Bereich Organisation und/oder Personalmanagement
  • Nachweis empirischer Forschungsausrichtung
  • Facheinschlägige Lehrerfahrung im Hochschulbereich und hochschuldidaktische Kompetenzen
  • Führungskompetenz und Teamfähigkeit

 Erwünscht sind

  • Erfahrung in der Akquisition und Durchführung von kompetitiv eingeworbenen Drittmittelprojekten
  • Gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift
  • Erfahrungen in nationalen, internationalen sowie interdisziplinären Forschungs- und/oder Lehrkooperationen
  • Praxisorientierung im Sinne des Aufgabenbereichs
  • Kompetenz im Bereich Gender Mainstreaming und Diversity Management

Der Aufgabenbereich der Professur bedingt, dass die zukünftige Professorin / der zukünftige Professor den Arbeitsmittelpunkt nach Klagenfurt verlegt.

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils beim wissenschaftlichen Personal – insbesondere in Leitungsfunktionen – an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Frauen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.

Menschen mit Behinderungen oder chronischen Erkrankungen, die die geforderten Qualifikationen erfüllen, werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Die Bezüge sind Verhandlungsgegenstand. Das Mindestentgelt für diese Verwendung (A1 gem. Universitäten-Kollektivvertrag) beträgt derzeit € 70.100,– brutto jährlich.

Ihre Bewerbung, bestehend aus einem maximal fünfseitigen Pflichtteil (nähere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte www.aau.at/jobs), einem vollständigen Verzeichnis der Publikationen und Vorträge und der in den letzten fünf Studienjahren abgehaltenen Lehrveranstaltungen sowie allfälligen ergänzenden Unterlagen (z.B. Lehrveranstaltungsevaluierungen) richten Sie bitte bis spätestens 8. April 2018 per E-Mail an die Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Büro des Senats, z. Hd. Frau Tomicich (sabine.tomicich [at] aau.at). Um in diesem Zusammenhang Publikationen eindeutig zuordnen zu können, ist die Angabe eines Persistent Identifiers (ORCID- oder Researcher-ID) sowie eines Google Scholar Profils erforderlich.

Die Übermittlung des o.g. Pflichtteils ist eine notwendige Bedingung für Ihre gültige Bewerbung. Für inhaltliche Fragen beachten Sie bitte die Allgemeine Informationsbroschüre für BewerberInnen unter www.aau.at/jobs/information oder wenden sich an den Vorsitzenden der Berufungskommission, Univ.-Prof. Dr. Ralf Terlutter (ralf.terlutter [at] aau.at).

Mit der Abgabe der Bewerbung stimmen Sie gleichzeitig der Mitwirkung einer Personalberatung im Rahmen des Auswahlverfahrens zu.

Es besteht kein Anspruch auf Abgeltung von Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstehen.

Der Beitrag Universitätsprofessur für Organisation und Personalmanagement erschien zuerst auf Alpen-Adria-Universität Klagenfurt.

Source: AAU TEWI

Sekretärin / Sekretär am Institut für Innovationsmanagement und Unternehmensgründung – Kennung 131/18

Hauptgebäude AAU | Foto: tinefoto.com

Die Alpen-Adria-Universität Klagenfurt schreibt gem. § 107 Abs. 1 Universitätsgesetzt 2002 folgende Stelle zur Besetzung aus:

Sekretärin / Sekretär

an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, Institut für Innovationsmanagement und Unternehmensgründung, im Beschäftigungsausmaß von 50 % (20 Wochenstunden, Uni-KV: IIb), befristet auf die Dauer einer Karenzierung. Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt 939,80 brutto (14 x jährlich) und kann sich auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen erhöhen. Voraussichtlicher Beginn des Anstellungsverhältnisses ist der 3. April 2018.

Der Aufgabenbereich umfasst:

  • Büroadministration und –kommunikation
  • Personalverwaltung
  • Planung und Administration der Institutslehre (Onlineverwaltung)
  • Administration der Institutsforschung (Onlineverwaltung)
  • Selbständige Erledigung administrativer und organisatorischer Aufgaben
  • Mitarbeit bei der Organisation und bei der Durchführung von Veranstaltungen
  • Betreuung der Institutshomepage, soziale Medien u.a. Kommunikationskanäle
  • Betreuung von Studierenden und Lehrenden
  • Terminorganisation und –koordination der Institutsleitung
  • Unterstützung der Institutsleitung
  • Allgemeine Sekretariatsaufgaben

Voraussetzungen für die Einstellung:

  • Kaufmännische Ausbildung und/oder einschlägige Erfahrung in der Sekretariatstätigkeit
  • Sehr gute Rechtschreibkenntnisse
  • Sehr gute EDV-Kenntnisse (Office-Anwendungen)
  • Sehr gute Deutschkenntnisse
  • Sehr gute Englischkenntnisse
  • Teamfähigkeit

Der Nachweis für die Erfüllung aller Voraussetzungen für die Einstellung muss bis 14. März 2018 vorliegen.

Erwünscht sind:

  • Erfahrungen mit SAP und WordPress
  • Sehr gute sprachliche Ausdrucksfähigkeit
  • Kenntnisse der universitären Strukturen
  • Eigeninitiative
  • Bereitschaft zur Weiterbildung
  • Organisatorische Fähigkeiten

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils beim Personal an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.

Menschen mit Behinderungen oder chronischen Erkrankungen, die die geforderten Qualifikationen erfüllen, werden zur Bewerbung ausdrücklich aufgefordert.

Allgemeine Informationen finden BewerberInnen unter www.aau.at/jobs/information.

Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugniskopien und Arbeitszeugnisse) bis spätestens 14. März 2018 unter der Kennung 131/18 an die Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Dekanatekanzlei / Recruiting, ausschließlich über das Online-Bewerbungsformular unter www.aau.at/obf zu richten.

Es besteht kein Anspruch auf Abgeltung von Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstehen.

Der Beitrag Sekretärin / Sekretär am Institut für Innovationsmanagement und Unternehmensgründung – Kennung 131/18 erschien zuerst auf Alpen-Adria-Universität Klagenfurt.

Source: AAU TEWI

Postdoc-Assistentin / Postdoc-Assistent am Institut für Psychologie, Abteilung für Gesundheitspsychologie – Kennung 057H/18

Stellenausschreibung Wissenschaftliches Personal |Foto: kasto/Fotolia.com

Die Alpen-Adria-Universität Klagenfurt schreibt gemäß § 107 Abs. 1 Universitätsgesetz 2002 folgende Stelle zur Besetzung aus:

Postdoc-Assistentin / Postdoc-Assistent

an der Fakultät für Kulturwissenschaften, am Institut für Psychologie, Abteilung für Gesundheitspsychologie im Beschäftigungsausmaß von 100 % (Uni-KV: B1 lit. b) befristet für 6 Jahre. Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt € 3.711,10 brutto (14 x jährlich) und kann sich durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrung erhöhen. Voraussichtlicher Beginn des Anstellungsverhältnisses ist ehestmöglich.

Der Aufgabenbereich umfasst:

  • Selbstständige wissenschaftliche Forschung
  • Durchführung von Grund- und Speziallehrveranstaltungen im Bachelor- und Masterstudium Psychologie
  • Betreuung von Bachelor-, Diplom- und Masterarbeiten sowie Prüfungstätigkeit
  • Mitwirkung bei administrativen und organisatorischen Aufgaben des Instituts
  • Mitwirkung bei Einwerbung und Durchführung von Drittmittelprojekten

Voraussetzungen für die Einstellung:

  • Abgeschlossenes Doktoratsstudium im Bereich der Psychologie an einer in- oder ausländischen Hochschule
  • Ein Forschungsprofil in Gesundheitspsychologie oder in einer verwandten Disziplin
  • International ausgewiesene Forschungserfahrung – insbesondere durch Publikationen in Fachzeitschriften mit peer review
  • Einschlägige universitäre Lehrerfahrung

Der Nachweis für die Erfüllung aller Voraussetzungen für die Einstellung muss bis spätestens 14. März 2018 vorliegen.

Erwünscht sind:

  • Forschungsinteresse im Bereich Familienpsychologie, Public Health, und/oder Verhaltensinterventionen
  • Sehr gute Kenntnisse in quantitativen Forschungsmethoden
  • Sehr gute Englischkenntnisse
  • Erfahrung bei der Einwerbung und Durchführung von Drittmittelprojekten
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit

Die Stelle wird ohne die Möglichkeit des Abschlusses einer Qualifizierungsvereinbarung ausgeschrieben.

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils beim wissenschaftlichen Personal an und fordert daher qualifizierte Frauen zur Bewerbung auf.

Menschen mit Behinderungen oder chronischen Erkrankungen, die die geforderten Qualifikationskriterien erfüllen, werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Besonders begrüßt werden Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Allgemeine Informationen finden BewerberInnen unter www.aau.at/jobs/information.

Für spezifische Fragen zu der ausgeschriebenen Stelle wenden Sie sich bitte an Prof.in Dr.in Heather Foran (heather.foran [at] aau.at).

Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen bis 14. März 2018 unter der Kennung 057H/18 an die Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Dekanatekanzlei/Recruiting, ausschließlich über das Online-Bewerbungsformular unter www.aau.at/obf zu richten.

Es besteht kein Anspruch auf Abgeltung von Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstehen.

Der Beitrag Postdoc-Assistentin / Postdoc-Assistent am Institut für Psychologie, Abteilung für Gesundheitspsychologie – Kennung 057H/18 erschien zuerst auf Alpen-Adria-Universität Klagenfurt.

Source: AAU TEWI

Universitätsassistentin / Universitätsassistent am Institut für Psychologie, Abteilung Klinische Psychologie, Psychotherapie und Psychoanalyse – Kennung 062H/18

Stellenausschreibung Wissenschaftliches Personal| Foto: kasto/Fotolia.com

Die Alpen-Adria-Universität Klagenfurt schreibt gem. § 107 Abs. 1 Universitätsgesetz 2002 folgende Stelle zur Besetzung aus:

Universitätsassistentin / Universitätsassistent

an der Fakultät für Kulturwissenschaften, Institut für Psychologie, Abteilung Klinische Psychologie, Psychotherapie und Psychoanalyse, im Beschäftigungsausmaß von 100 %
(Uni-KV: B 1). Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt € 2.794,60 brutto (14 x jährlich) und kann sich auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen erhöhen. Voraussichtlicher Beginn des auf vier Jahre befristeten Angestelltenverhältnisses ist ehestmöglich.

Der Aufgabenbereich umfasst:

Der Aufgabenbereich der Stelle liegt im Bereich der Klinischen Psychologie und Psychotherapie mit Schwerpunkt psychodynamischer Psychotherapieforschung und umfasst folgende Tätigkeiten:

  • Selbstständige Forschung mit dem Ziel der Abfassung einer Dissertation im Bereich der Klinischen Psychologie und Psychotherapie mit psychodynamischem Schwerpunkt
  • Mitarbeit bei Forschungsaufgaben, bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen sowie bei Organisations- und Verwaltungsaufgaben der Abteilung für Klinische Psychologie und Psychotherapie
  • Mitarbeit in universitären Gremien sowie im Rahmen der universitären Selbstverwaltung

Voraussetzungen für die Einstellung:

  • Abgeschlossenes Diplom- bzw. Masterstudium in Psychologie an einer in- oder ausländischen Hochschule mit Schwerpunkt in Klinischer Psychologie und Psychotherapie
  • Guter Studienerfolg, insbesondere im Bereich der Klinischen Psychologie und Psychotherapie

Der Nachweis für die Erfüllung aller Voraussetzungen für die Einstellung muss bis spätestens 21. März 2018 vorliegen.

Erwünscht sind:

  • Vorerfahrungen im Bereich der Mentalisierungs- und Bindungsforschung bzw. der psychodynamischen Psychotherapieprozessforschung
  • Vorerfahrungen in der Abfassung von Systematischen Reviews oder Metaanalysen
  • Interesse an einer postgradualen Weiterbildung zur Psychotherapeutin/zum Psychotherapeuten
  • Sehr gute Englischkenntnisse, die vorzugsweise bereits durch eigene Publikationen bzw. Präsentationen auf Kongressen belegt sind
  • Engagierte Mitarbeit in Forschung, Lehre und Administration
  • Soziale und kommunikative Kompetenz sowie Teamfähigkeit

Mit über 10.000 Studierenden ist die Alpen-Adria-Universität Klagenfurt eine junge, lebendige und innovative Universität, die mit ihrer Lage im Herzen des Alpen-Adria-Raumes auch höchste Lebensqualität bietet.

Die Abteilung für Klinische Psychologie und Psychotherapie am Institut für Psychologie befindet sich aktuell im Neuaufbau. Unser junges, sich gerade konstituierendes Team bietet eine dynamische und freundliche Arbeitsatmosphäre.

Diese Stelle dient der fachlichen und wissenschaftlichen Bildung von AbsolventInnen eines Master- bzw. Diplomstudiums mit dem Ziel des Abschlusses eines Doktorats-/Ph.D.-Studiums der Psychologie. Bewerbungen von Personen, die bereits über ein facheinschlägiges Doktorat bzw. einen facheinschlägigen Ph.D. verfügen, können daher nicht berücksichtigt werden.

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils beim wissenschaftlichen Personal an und fordert daher qualifizierte Frauen zur Bewerbung auf. Frauen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.

Menschen mit Behinderungen oder chronischen Erkrankungen, die die geforderten Qualifikationskriterien erfüllen, werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Allgemeine Informationen finden BewerberInnen unter www.aau.at/jobs/information.

Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen bis 21. März 2018 unter der Kennung 062H/18 an die Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Dekanatekanzlei / Recruiting, ausschließlich über das Online-Bewerbungsformular unter www.aau.at/obf zu richten.

Es besteht kein Anspruch auf Abgeltung von Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstehen.

Der Beitrag Universitätsassistentin / Universitätsassistent am Institut für Psychologie, Abteilung Klinische Psychologie, Psychotherapie und Psychoanalyse – Kennung 062H/18 erschien zuerst auf Alpen-Adria-Universität Klagenfurt.

Source: AAU TEWI

March 1st: Applied Informatics – information event for first semester students

When: March 1st 2018 2 p.m.

Where:   HS2, Alpen-Adria-Universität Klagenfurt

Der Beitrag March 1st: Applied Informatics – information event for first semester students erschien zuerst auf Alpen-Adria-Universität Klagenfurt.

Source: AAU TEWI

MA work completed: Holistic Approach to detect Phishing Websites

Author: Marco Madritsch

Supervisor: Peter Schartner (AINF/syssec)

In cooperation with: Marcus Hassler (econob)

A phishing attack attempts to encourage the victim to reveal sensitive information by the use of fake massages and manipulated websites. This thesis deals with the conception and prototypical development of a holistic approach in order to detect phishing websites. The architecture consists of a client-side browser extension for Mozilla Firefox and a server-side RESTful web service (see Figure 1). The implemented analysis process comprises a total of six superordinate analysis steps and evaluates a website on the one hand on the basis of certain heuristics and on the other hand on the basis of a classifier and the individual surfing behavior pattern of the respective user. The results of the prototype evaluation showed an accuracy of 84.17%, with a sensitivity of 78.13% and a specificity of 90.22%.

Figure 1: Architecture of the Anti-Phishing Concept

Contact Person: Peter Schartner

Der Beitrag MA work completed: Holistic Approach to detect Phishing Websites erschien zuerst auf Alpen-Adria-Universität Klagenfurt.

Source: AAU TEWI